Go into line Entwicklungsbalancen Lemurian Style

gointo

 

EIGENWAHRNEHMUNG ERHÖHEN – SICH SELBST WIEDER SPÜREN

 

Ich vergleiche die GO INTO LINE Entwicklungsbalancen gerne ein bisschen mit einer Fastenkur, hierbei löst man sich 1-2x jährlich von Einlagerungen – auch bei unserem Energiesystem kann es vorkommen das es überlagert ist von automatisierten Verhaltensmustern, Ängsten usw.

 

Diese Methode bietet eine wunderbare Möglichkeit, sich deiner persönlichen Themen bewusst zu werden, die eigene Lichtschwingung anzuheben und sich selber wieder zu spüren. Man fühlt sich wohler im Leben und geht ein Stück weit fokussierter, den ureigenen Seelenweg.

Der Ablauf:
Die Go Into Line Entwicklungsbalance Lemurian Style besteht aus 7 Kristall-Balancen in denen jeweils ein Thema des Lebensplanes (Beziehungen, Lebensenergie, Selbstliebe,…….) gemeinsam betrachtet und bis zur nächsten Kristall-Balance nach einer Woche erarbeitet wird.   Zeit für sich nehmen – Tagebuch führen, beobachten und sich wundern.

Z.B.: Thema Selbstliebe: wo steh ich gerade, was taucht auf zu dem Thema Selbstliebe, was darf sich zeigen, in Eigenreflektion wahrnehmen und beobachten, sowohl sich selbst, als auch der Menschen rundum, Situationen, Emotionen…

Wie im Innen so im Außen …

Die 8. Balance ist kostenlos – eine wunderbare Kristall Harmonie Balance in höchster Liebesschwingung im KristallSterntetraeder als mein Geschenk an Dich.

bild_korb_hell

Ergänzend dazu werden hochschwingende, lichtvolle Essenzen, Klänge und Aurasprays eingesetzt.

GESAMTDAUER: 8 – 10 Wochen
7 Kristall-Balancen     1 Anwendung 60-80 Min. / Euro 63,-
+ 1 abschließende Kristall-Herzens-Balance als Licht-Geschenk
1-2x jährlich möglich

  Rückmeldung:
„Durch das sanfte anstupsen des Lichtkörperprozesses alle 7-10 Tage , ist das eine wunderbare Methode sich seiner aktuellen Lebensthemen bewusst zu werden und positive Veränderungen im Leben wahrzunehmen“

 

Methodik erlernt @ Gundula Ledl – Danke dir dafür  🙂 –  wie in all meinen Balancen fließt auch hier reine Herzensenergie mit ein.

Kommentare sind geschlossen